Schlecker: Wir kommen wieder

Flugblatt-Aktion vor Schlecker-Filiale in der Wätjenstraße (HB-Riensberg)

Am 7. 1. haben AktivistInnen vom mayday-Bündnis vor einer Schlecker-Filiale in der Wätjenstraße Flugblätter verteilt. Ziel der Verteilung war es, rund um die am selben Tag schließende Schlecker-Filiale PassantInnen und KundInnen darauf hinzuweisen, dass in wenigen Wochen am gleichen Ort in neuer Verpackung ein "SchleckerXL"-Markt eröffnet wird. Und ihnen zu sagen, mit welchen Verschlechterungen das für die Beschäftigten verbunden ist: weniger Lohn, weniger Urlaub und Neubeginn der Beschäftigung mit halbjähriger „Probezeit“ nach jahrelanger Arbeit bei Schlecker.

Das verteilte kurze Flugblatt war klar darauf orientiert, die Menschen schon mal frühzeitig zum Mitmachen bei späteren Aktionen in der Wätjenstraße aufzufordern. Unser grünes Solidaritäts-Transparent war ebenso an der Kreuzung sichtbar wieder dabei wie ein neues kleines, das direkt vor Schlecker angebracht wurde – und auch auf weitere Aktionen verweisen sollte:

SCHLECKER: WIR KOMMEN WIEDER

Obwohl das Echo auf unsere Präsenz wieder sehr gut war, wären weitere Mobilisierungsaktionen bei Tageslicht und weniger Kälte besser sichtbar und effektiver durchzuführen: mit größeren Plakaten, den Transparenten und einem konkreten Termin für die Eröffnung.

Ein sehr knappes Gespräch durch den Türspalt mit einer der im Laden verbliebenen Beschäftigten – die Regale sind schon weitgehend leergeräumt – ergab, dass sie mit uns nicht sprechen wollte.