Der Justiz „Fall“ Emmely erfolgreich abgeschlossen! Was bleibt?

Der Justiz „Fall“ Emmely erfolgreich abgeschlossen! Was bleibt?
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der 1,30 Euro Pfandbon-Fall hat ein Gesicht bekommen, das Gesicht einer mutigen Frau und eines unermüdlichen Unterstützungskomitees „Solidarität mit Emmely“, dem es gelang, den Skandal dieser Kündigung in die Medien und viele Städte zu tragen. Inzwischen arbeitet sie wieder bei Kaiser’s.

Emmely hat in den langen zweieinhalb Jahren mit zwei gerichtlichen Niederlagen bis zu ihrem gerichtlichen Erfolg viel Unterstützung erfahren – auch in Bremen. Dafür möchte sie sich jetzt bei einer Rundreise bei ihren Unterstützer_innen bedanken.

Mayday und Bündnis „Wir zahlen nicht für eure Krise“ laden Euch daher herzlich ein zu einem Gespräch in lockerer Runde mit Emmely:

Wann: Donnerstag, 23. September um 19.30 Uhr
Wo: Alla Hopp, Bonbonfabrik, Hardenbergstraße 50-54
(zwischen Gellertstr. und Kirchweg in der Neustadt,
Haltestelle Linie 4 Gneisenaustraße)

Wie hat Emmely die Unterstützung durch das Komitee und in den anderen Städten erfahren...

Wie haben diese langen Monate der Auseinandersetzung sie selbst verändert: Leben mit Hartz IV, Wahrnehmung anderer Fälle von Verdachts- und Bagatellkündigungen, Erkenntnisse
über Justiz und Gesellschaft...

Wie weit hatte ihr aufrechter Gang Auswirkungen auf andere Beschäftigte und auch anderen Menschen Mut gemacht, ihre Kündigungen nicht einfach hinzunehmen...

Ob das Urteil sich auch auf die scheinbar unverrückbaren Mühlsteine der Justiz auswirkt...

Wie es ihr heute geht – mit der Arbeit, mit Kaiser’s, mit Kolleg_innen und Kund_innen – und mit ihrer gewerkschaftlichen Arbeit...

Getränke + Knabberkram sind mit dabei.